Warum Website?
Historie meiner HP
-1.Rund ums Kanu-
Wieso kanukassel?
KANU-Magazin einst
KANU-Interview
OUTDOOR-Storys u.a.
REISEBERICHTE
FAMILY ON TOUR
Highlight LOFOTEN
AALAND-Kajak
Abenteuer ARDÈCHE
GORGES du TARN
CEVENNEN 2013
BUCH-"BAUSTELLE"
DONAU-PADDELBUCH
ELBE im KANU 2011
Elbe-TAGEBUCH 2011
LAHN-Tour  2012
LAHN-Paddeln 2013
AMSTERDAM 2013
Kassels KANUBÜCHER
KANUPROJEKT-Buch
FAMILIENPADDELN
Kassel-AUSRÜSTUNG
SICHERHEIT
Sponsoring
RIVERSTAR-Kajak
- 2.Rund um Wind -
KINDERSEGELSCHULE
SEGELN - SURFEN
KATSEGELN
STRANDSEGELN
WINDSPOT ROSES
WIND-INSEL RÖMÖ
Insel FANÖ 2013
WINDSPOT LEUCATE
MONDIAL DU VENT 11
TREIBGUT 2012
CAP LEUCATE 2013
Lac du SALAGOU 014
STRANDFETEN
-3.Rund ums Pferd-
PFERDESPORT
HOF KREMPEL
REITERHOF Sauer
-4.Rund um Schnee-
WINTERSPORT
WINTERWALD
Extremmobil
Highlight KAUNERTAL
KAUNERTAL 2013
KAUNERTAL 2014
EISSPORT
- 5.Basislager -
KROMBACHTALSPERRE
DAUERCAMPER
WESTERWALD
- 6.Unfälle  -
NO RISK - NO FUN?
- 6a.Rund ums Rad -
EXTREM-"ROLLSTUHL"
ROLLI-ADVENTURE
ENDURO-Spaß
Samiras ROLLER
INLINESKATEN
MOUNTAINBIKEN
-7.Kreativprojekte-
KERAMIKPROJEKTE
Maskenkacheln
STELEN-Projekt 013
TONUHREN-Projekt
BANNOCK-Ofenprojekt
VIDEOPROJEKTE
YOUTUBE-VIDEOS
MUSIC OF NATURE
Literatur-Tipps
Klettergarten
STEIN-Männchen
Bratäpfel
PRALINEN-Projekt
Lebkuchen-TIPI
Hundertwasser-Haus
-8.Reformschule-
"SchuB"-MODELL
SchuB-APFELPROJEKT
Kassels KANUSCHULE
KANU-PROJEKT 2009
WAL&KANU-Proj.2010
Tourenplan LAHN
WAL-Protestboot
WAL&KANU-Aktionen
Kanuprojekt-Videos
Erfolgsstudie
Tag 1
Tag 2
Tag 3
Tag 4
Tag 5
WAL-Aktion Limburg
Drachenboot
Tag 6
Naturkunde
Tag 7
Tag 8
WAL-Projekt 2010
PROJEKT Frk. Saale
GRÜNES KLS-ZIMMER
SPORT-Spiel-Spaß
Proj.HUNDERTWASSER
MOSAIKprojekt 2011
Projekt URMENSCH
Schüler-Post 1
Schüler-Post 2
Leserpost
-9. Verschiedenes -
AKTION ProWal
HEIMATLOS?
Im TEUFELSGRUND
Ihr Weg zu uns
FIT FOR FUN
AUSSIE-Hündin FLY
WELPENPROJEKT 2014
DAS war GESTERN
MEDIEN-Verbund
10 Jahre kanukassel
kanukassel-TV
Gästebuch
Einträge
Was geht HEUTE ab?
Macht mich STOLZ
Finito: 1&1 wankt!
Neuheiten youtube




....................................................................................................................................................................................................................

 

....................................................................................................................................................................................................................

Der MOBILE Wal-Infostand ist im WAL-PROJEKT 2010 entstanden. Siehe hierzu

KLICK HIER!  -  http://www.kanukassel.de/701670/index.html

Im Rahmen des WAL-PROJEKTS 2010 haben wir uns auch mit der WALSCHUTZORGANISATION ProWal von Andreas Morlok beschäftigt.

KLICK HIER!  -  http://www.kanukassel.de/699808/index.html

....................................................................................................................................................................................................................


 


 



....................................................................................................................................................................................................................


Schon beim KANUANHÄNGER BE- UND ENTLADEN erkennt man, ob eine TRUPPE läuft: Macht sie mit? Packt sie an? Ist sie TEAMFÄHIG? Verpisst sich niemand?

Die Klasse H9a ist SUPER drauf! Vor lauter Begeisterung machen wir auf Wunsch der Klasse H9a am 1. Projekttag auf dem Kinzigsee gleich ein paar Überstunden...........

....................................................................................................................................................................................................................

 

....................................................................................................................................................................................................................

  





................................................................................................................................................................................................................... 

 

Auch die blödeste und schwierigste Arbeit macht Spaß, wenn alle anpacken, wenn alle kapieren, wenn keiner meckert oder mosert!


...................................................................................................................................................................................................................

 

 


 


....................................................................................................................................................................................................................

 


Sie muss GELERNT werden, sie muss gekonnt werden, sie muss täglich rund um die Uhr angewendet werden. NUR DANN ist ein KANUPROJEKT ala kanukassel überhaupt durchführbar und erfolgreich!


...................................................................................................................................................................................................................

 

 


 



 in aller Ruhe filmen, fotografieren, beobachten, eben ZUSCHAUEN kann, ohne Rumbrüllen, ohne Ausflippen..........


 


 



Es gibt sie in jeder Hauptschulklasse: Die "Problemschüler", die Macher, die Bestimmer, die OPINIONLEADER. Sind sie gegen mich und das Projekt, dann kann ich das Ding abhaken. Sind sie dafür, stehen sie hinter mir, dann schaffen wir SENSATIONELLES!

  

 


 


 



Sie zeigen, das hier GESCHAFFT wird... und vor allem: WIE geschafft wird! Das ist SCHULE FÜRS LEBEN! Das ist LERNEN UND ARBEITEN mit KOPF, HERZ und HAND!


 


 




 


 



beim Be- und Entladen und dem Rumturnen auf dem Kanu-Anhänger. Hier muss VORGEMACHT werden, WIE es AM BESTEN funktioniert!


 


 



kanukassel noch selbst HAND anlegt, um zu ZEIGEN, wie was am besten funktioniert. DANN müssen die KIDS es NACHMACHEN!


 


 



Der Kanuanhänger muss in 30 Minuten KOMPLETT entladen werden und alle Kanus samt Zubehör liegen sauber geordnet und EINSATZBEREIT am Ufer des PADDELGEWÄSSERS!


 


 


 



Hier werden zum Üben der TEAMARBEIT als Ersatz fürs Tourengepäck alle MÄDCHEN der Klasse ins Kanu gesetzt und von den Jungs durch die Gegend geschleppt!


 


 



Es gibt Schwimmwesten, Paddel in verschiedenen Größen und müssen richtig an die Schülerproportionen angepasst werden.


 


 


....................................................................................................................................................................................................................

 

....................................................................................................................................................................................................................


Leider nicht mehr! Trotzdem probiere ich immer noch mehrere Aktivitäten GLEICHZEITIG:


....................................................................................................................................................................................................................


...................................................................................................................................................................................................................

 

 


 



und der etwas knappen Schwimmweste, das ist Christoph Grün, Mathelehrer, Klassenlehrer und Greenhorn in Sachen PADDELN, ZELTEN, ÜBERLEBEN! 


 


....................................................................................................................................................................................................................

 


neben dem Klassenlehrer Grün das ist mein neuer, junger sehr sportlicher Kollege Martin Imhof, der soeben den wichtigen KANULEHRER-Schein gemacht hat, den man benötigt, um mit Schulklassen paddeln gehen zu dürfen. Martin ist ab sofort der SPORTLICHE LEITER aller WASSERSPORTPROJEKTE unter der Regie von kanukassel   


....................................................................................................................................................................................................................

 

 


 



das ist kanukassel, angefressen vom Zahn der Zeit, 80% schwerbehindert, etwas weniger geistig behindert, aber nach 34 Jahren im Lehrerberuf immer noch AKTIV!


 


 





 


 



für den ALTEN kein Problem! Also lernen das auch die JUNGEN!


 


 



Ganz einfach: Mit dem Paddel als Schwanzflosse!

 

 


 



ist die Lieblings-LERNMETHODE von kanukassel bei seinen erlebnispädagogischen Unterrichtsprojekten.

 



 


 



2009 haben wir ein neues Gruppenzelt gekauft, das wir hier gerade zum 1. Mal aufbauen, um zu testen, wie schnell das geht und wieviel Zeit wir einplanen müssen......


 


 


 



 

Gruppenzelt mit viel Platz und Stehhöhe. Diese Tipi-Zeltform ist besonders in Skandinavien beliebt. Durch die Konstruktionsweise mit zunächst senkrecht verlaufender Zeltwand kann die gesamte Bodenfläche genutzt werden. Die Verwendung von nur einer mittigen Stange sorgt für einen schnellen Aufbau. Der Zeltboden (nicht im Lieferumfang enthalten) kann mittels Clips in das Außenzelt gehängt werden. Er ist an den Seiten hochgezogen, so dass eineWanne entsteht, die optimal vor Nässe, Schmutz etc. schützt. Zudem ist er zusammenlegbar, so dass sich z.B. der Eingangsbereich aussparen lässt. Als Zubehör ist eine unkompliziert per Klettverschluss im Eingangsbereich einsetzbare Moskito-Gaze-Tür erhältlich. 3 von innen abdeckbare Moskito-Gaze-Lüfter und ein großer Lüfter in der Spitze: Dieser lässt sich von innen regulieren und weit öffnen bzw. komplett entfernen. Große, umlaufende Snowflaps, diverse Abspannpunkte. Erhältlich in 3 Größen. Lieferumfang: 1 Aufstellstange, Heringe,Abspannleinen, Packbeutel.

Lavvo Large
Personen: 10 - 12
Gesamtgewicht: 6.700 g (davon Aufstellstange: 1.540 g)
Packmaß: 90 cm x Ø 33 cm
Außenzelt: Polyester
100% Polyester (Ripstop)
Wassersäule: 3.000 mm
Apsiden: -
Eingänge: 1
Lüfter: 4
Innenzelt: -
Bodenmaterial: 100% Nylon
Wassersäule Boden: 5.000 mm
Gestängebögen: 1 / Stahl / 20 - 40 mm

Infos zu Daten & Zeichnung
Gewicht: 5.330 g


Infos aus: http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=127855&k_id=0604&hot=0


 




....................................................................................................................................................................................................................


...................................................................................................................................................................................................................


 


 



Die anderen machen es dann einfach nach! Hier: das BERGEN eines KANUS mitten auf dem See. Kanu hochheben, Kanu über eigenes Kanu ziehen, Kanu Wasser entleeren, Kanu rumdrehen, Kanu wieder ins Wasser schieben, Kanu festhalten, wenn Besatzung in Kanu einsteigt! 


 




 


 


 




 


 


 


 


 



Die Sache wird mit der Zeit zur Routine und damit langweilig. Also lässt sich Marin neue Wasserspielchen einfallen. VORMACHEN - NACHMACHEN! Los! 


 


 


http://lb.bildung.hessen.de//veranstaltungen/suche_fortbildung_db.html?show_training=045811603


Erste Begegnung mit dem Kanusport: Falls Sie sich zu dieser Veranstaltung anmelden, setzt dies voraus, dass Sie die Genehmigung an der Veranstaltung eingeholt haben und mit der Datenerhebung und vorübergehenden Speicherung zur Durchführung der Veranstaltung einverstanden sind. Beschreibung/Inhalt: Beginnend mit einer kleinen theoretischen Einführung in den Kanusport, fahren wir zunächst im Kanadier auf stehendem Gewässer, machen Spiele zur Bootsgewöhnung, erproben Bergetechniken in der Praxis, beschäftigen uns mit Sicherheitsaspekten, dem Verhalten an Wehren und dem Laden der Boote auf Auto bzw. auf den Hänger. Der zweite Teil beginnt mit einer kleinen Gewässerkunde zur Vorbereitung auf die Fahrt auf Fließgewässern, es folgt das Fahren auf fließendem Gewässer, das Ein- und Ausfahren von Kehrwasser, die Seilfähre und weitere Möglichkeiten der Bergetechnik.Die Lehrgangsteilnehmer sollten leichte Sportbekleidung tragen, die nass werden darf. Ein Satz Wechselkleidung sollte mitgeführt werden.


 


 


 



 

 


 

 

...................................................................................................................................................................................................................

 

....................................................................................................................................................................................................................


http://www.kanukassel.de/815708/848663.html

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm




KANUPROJEKT 2009: Paddeln auf dem KINZIGSEE - made by kanukassel

KANUPROJEKT 2009: Paddeln auf dem KINZIGSEE Teil 2 - made by kanukassel

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

 
Top