Warum Website?
Historie meiner HP
-1.Rund ums Kanu-
Wieso kanukassel?
KANU-Magazin einst
KANU-Interview
OUTDOOR-Storys u.a.
REISEBERICHTE
FAMILY ON TOUR
Highlight LOFOTEN
AALAND-Kajak
Abenteuer ARDÈCHE
GORGES du TARN
CEVENNEN 2013
BUCH-"BAUSTELLE"
DONAU-PADDELBUCH
ELBE im KANU 2011
Elbe-TAGEBUCH 2011
LAHN-Tour  2012
LAHN-Paddeln 2013
AMSTERDAM 2013
Kassels KANUBÜCHER
KANUPROJEKT-Buch
FAMILIENPADDELN
Kassel-AUSRÜSTUNG
SICHERHEIT
Das Eskimotieren
Früh übt sich
Kälteschutz
Sponsoring
RIVERSTAR-Kajak
- 2.Rund um Wind -
KINDERSEGELSCHULE
SEGELN - SURFEN
KATSEGELN
STRANDSEGELN
WINDSPOT ROSES
WIND-INSEL RÖMÖ
Insel FANÖ 2013
WINDSPOT LEUCATE
MONDIAL DU VENT 11
TREIBGUT 2012
CAP LEUCATE 2013
Lac du SALAGOU 014
STRANDFETEN
-3.Rund ums Pferd-
PFERDESPORT
HOF KREMPEL
REITERHOF Sauer
-4.Rund um Schnee-
WINTERSPORT
WINTERWALD
Extremmobil
Highlight KAUNERTAL
KAUNERTAL 2013
KAUNERTAL 2014
EISSPORT
- 5.Basislager -
KROMBACHTALSPERRE
DAUERCAMPER
WESTERWALD
- 6.Unfälle  -
NO RISK - NO FUN?
- 6a.Rund ums Rad -
EXTREM-"ROLLSTUHL"
ROLLI-ADVENTURE
ENDURO-Spaß
Samiras ROLLER
INLINESKATEN
MOUNTAINBIKEN
-7.Kreativprojekte-
KERAMIKPROJEKTE
Maskenkacheln
STELEN-Projekt 013
TONUHREN-Projekt
BANNOCK-Ofenprojekt
VIDEOPROJEKTE
YOUTUBE-VIDEOS
MUSIC OF NATURE
Literatur-Tipps
Klettergarten
STEIN-Männchen
Bratäpfel
PRALINEN-Projekt
Lebkuchen-TIPI
Hundertwasser-Haus
-8.Reformschule-
"SchuB"-MODELL
SchuB-APFELPROJEKT
Kassels KANUSCHULE
KANU-PROJEKT 2009
WAL&KANU-Proj.2010
WAL-Projekt 2010
PROJEKT Frk. Saale
GRÜNES KLS-ZIMMER
SPORT-Spiel-Spaß
Proj.HUNDERTWASSER
MOSAIKprojekt 2011
Projekt URMENSCH
Schüler-Post 1
Schüler-Post 2
Leserpost
-9. Verschiedenes -
AKTION ProWal
HEIMATLOS?
Im TEUFELSGRUND
Ihr Weg zu uns
FIT FOR FUN
AUSSIE-Hündin FLY
WELPENPROJEKT 2014
DAS war GESTERN
MEDIEN-Verbund
10 Jahre kanukassel
kanukassel-TV
Gästebuch
Einträge
Was geht HEUTE ab?
Macht mich STOLZ
Finito: 1&1 wankt!
Neuheiten youtube


Abenteuer-Sportarten – dazu zähle ich alle Spielarten des Kanufahrens – erfreuen sich seit Jahren steigender Beliebtheit. Das ist verständlich, denn je trister und langweiliger der Alltag, um so größer der Wunsch nach Spannung, Risiko und Adrenalin-Kick. Echte Abenteuer zu bestehen, schwierige Situationen zu meistern, den Naturgewalten zu trotzen, das alles erzeugt ein geiles Feeling.

Nur blöd, dass Abenteuer auch gefährlich sind und im Extremfall tödlich enden können. Und genau hier beginnt das unlösbare Dilemma: Sterben will normalerweise niemand. Also entsteht der wiederum verständliche, aber letztlich idiotische Wunsch nach Sicherheit beim Risiko und dem möglichst ungefährlichen Abenteuer. Womit wir dann wieder beim langweiligen Alltag wären, vor dem ja eben manche fliehen wollen. 

Die Gefahr suchen, sich als „Held“ bewähren, doch dabei auf größtmögliche Sicherheit bedacht sein und jegliches Risiko für Leib und Leben ausschließen, erzeugt einen unlösbaren Widerspruch und irrationale Reaktionen wieder alle Vernunft. Die Entwicklung in allen Abenteuersportarten zeigt: Je perfekter die Ausrüstung, je ausgereifter das Sicherheitsequipment, je höher das persönliche Können und Know-how, um so größer die Risikobereitschaft. Womit sich unterm Strich seit der Steinzeit nichts geändert hat. Wozu also Sicherheit im Kanusport?

Nun gut, so ganz sinnlos sind die Bemühungen um mehr Sicherheit ja auch wieder nicht, wenn man die Sache nur ein ganz kleines bisschen anders sieht: Es gibt ja auch noch die Natur- und Erlebnissportarten – dazu zähle ich auch das Kanufahren. Hierbei steht nicht das Abenteuer als Selbstzweck im Vordergrund, sondern das nicht alltägliche Naturerlebnis. Natürlich kann es auch hierbei – ungewollt – gefährlich werden. Wer dann optimal für die jeweilige Gefahrensituation ausgerüstet und bestens geschult ist, der erhöht seine Überlebenschancen und braucht deshalb auch kein schlechtes Gewissen zu haben.

Ich selbst tendiere nach einigen lebensgefährlichen Unfällen und der immer wiederkehrenden Sinnfrage: „Bin ich eigentlich total bescheuert, bei jedem Urlaub Kopf und Kragen zu riskieren und die wertvolle Gesundheit aufs Spiel zu setzen?“ zur zweiten Sichtweise des Kanufahrens.    

Auf dieser Seite möchte ich demnächst in loser Folge meine persönlichen Erlebnisse und  Erfahrungen mit der Sicherheit im Kanusport beschreiben, z.B. über das Eskimotieren, die Sicherheits-Ausrüstung, die Fahrtaktik, das Orientieren in der Wildnis, die Erste-Hilfe-Ausrüstung usw.                                                                                                                                                              


 
Top