Warum Website?
Historie meiner HP
-1.Rund ums Kanu-
Wieso kanukassel?
KANU-Magazin einst
KANU-Interview
OUTDOOR-Storys u.a.
REISEBERICHTE
FAMILY ON TOUR
Highlight LOFOTEN
AALAND-Kajak
Abenteuer ARDÈCHE
GORGES du TARN
CEVENNEN 2013
BUCH-"BAUSTELLE"
DONAU-PADDELBUCH
ELBE im KANU 2011
Elbe-TAGEBUCH 2011
LAHN-Tour  2012
LAHN-Paddeln 2013
AMSTERDAM 2013
Kassels KANUBÜCHER
KANUPROJEKT-Buch
FAMILIENPADDELN
Kassel-AUSRÜSTUNG
SICHERHEIT
Sponsoring
RIVERSTAR-Kajak
- 2.Rund um Wind -
KINDERSEGELSCHULE
SEGELN - SURFEN
KATSEGELN
STRANDSEGELN
WINDSPOT ROSES
WIND-INSEL RÖMÖ
Insel FANÖ 2013
WINDSPOT LEUCATE
MONDIAL DU VENT 11
TREIBGUT 2012
CAP LEUCATE 2013
Lac du SALAGOU 014
STRANDFETEN
-3.Rund ums Pferd-
PFERDESPORT
HOF KREMPEL
REITERHOF Sauer
-4.Rund um Schnee-
WINTERSPORT
WINTERWALD
Extremmobil
Highlight KAUNERTAL
KAUNERTAL 2013
KAUNERTAL 2014
EISSPORT
- 5.Basislager -
KROMBACHTALSPERRE
DAUERCAMPER
WESTERWALD
- 6.Unfälle  -
NO RISK - NO FUN?
- 6a.Rund ums Rad -
EXTREM-"ROLLSTUHL"
ROLLI-ADVENTURE
ENDURO-Spaß
Samiras ROLLER
INLINESKATEN
MOUNTAINBIKEN
-7.Kreativprojekte-
KERAMIKPROJEKTE
Maskenkacheln
STELEN-Projekt 013
TONUHREN-Projekt
BANNOCK-Ofenprojekt
VIDEOPROJEKTE
YOUTUBE-VIDEOS
MUSIC OF NATURE
Literatur-Tipps
Klettergarten
STEIN-Männchen
Bratäpfel
PRALINEN-Projekt
Lebkuchen-TIPI
Hundertwasser-Haus
-8.Reformschule-
"SchuB"-MODELL
SchuB-APFELPROJEKT
Kassels KANUSCHULE
KANU-PROJEKT 2009
WAL&KANU-Proj.2010
WAL-Projekt 2010
PROJEKT Frk. Saale
GRÜNES KLS-ZIMMER
SPORT-Spiel-Spaß
Proj.HUNDERTWASSER
MOSAIKprojekt 2011
Projekt URMENSCH
Schüler-Post 1
Schüler-Post 2
Leserpost
-9. Verschiedenes -
AKTION ProWal
HEIMATLOS?
Im TEUFELSGRUND
Ihr Weg zu uns
FIT FOR FUN
AUSSIE-Hündin FLY
WELPENPROJEKT 2014
DAS war GESTERN
MEDIEN-Verbund
10 Jahre kanukassel
kanukassel-TV
Gästebuch
Einträge
Was geht HEUTE ab?
Macht mich STOLZ
Finito: 1&1 wankt!
Neuheiten youtube


In den Rollstuhl kam ich schneller, als erwartet! Zwar plagten mich schon seit Jahrzehnten chronisch entzündete Hüftgelenke. Aber die wollte ich eigentlich längst durch passende Ersatzteile ausgewechselt haben. Es kam jedoch anders, wie geplant. Eine knallharte Serie schwerer Sportunfälle mit insgesamt 7 Beinbrüchen, unzähligen Operationen und schlimmen "Kolaterialschäden" machten aus mir einen "Krüppel"! Den Rest gibt mir seit 3 Jahren eine fortschreitende OSTEOMYELITIS im linken Schienbein, die allmählich den Unterschenkel abfaulen lässt. OSTEOMYELITIS im Bündnis mit COXARTHROSE zwingen mich allmählich in den Rollstuhl (siehe hierzu auch die Seite "NO RISK - NO FUN?"). Aber wer glaubt, das macht mich nun fix und fertig, der irrt. Alles, was noch rollt, lässt sich auch (weit) fort bewegen! Meine Tochter Samira hat mich über den zugefrorenen See im winterlichen Westerwald geschoben, weil ich wieder raus wollte. Ich habe mit Langlaufstöcken nachgeholfen. Irgendwas ging immer!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------                                                                                                                                                                                


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So sahen meine Beine nach einem üblen Snowboard-Crash am 7. Januar 2003 in Frankreich aus: Beide Unterschenkel schlicht abgebrochen!


Das Röntgenbild im Juli 2003 offenbarte eine schwere Pseudarthrose im linken Schienbein. Es wuchs nicht zusammen und begann ein "Pseudo"-Gelenk zu bauen. Ein Jahr später stellte sich heraus, dass das gesamte Knochenmark im linken Schienbein stark vereitert war. Diagnose: OSTEOMYELITIS. Sie verändert mein Leben.


Der Rollstuhl ist nicht das Schlimmste. Am meisten fürchte ich die unzähligen, schmerzhaften Operationen und starken Medikamente mit zahlreichen Nebenschäden. Ich bekam bereits einen großen Gehirnkrampf,  Gehirnbluten, Bluthochdruck und eine Medikamenten-Allergie.


Nach jeder neuen Operation lande ich auf dem körperlichen und seelischen Nullpunkt und habe immer mehr Mühe, mich wieder auf ein Level zu schaffen, der das Leben wieder schön und lebenswert macht.


Als ich 5 schwere Mehrfragmentbrüche in beiden Beinen hatte, konnte ich mehrere Monate kein Bein benutzen. Ein Kumpel hat mir eine Rollstuhlrutsche gebaut, so dass ich auf dem Hintern Treppen rückwärts rauf und runterrobben konnte.


Jetzt im Sommer 2007 habe ich wieder eine Operationsserie zu überstehen, um das Verfaulen meines linken Unterschenkels aufzuhalten. Jetzt muss ich mir noch mal was grundsätzlich Neues einfallen lassen, um vor allem draußen mobil zu bleiben. Ich brauche einen TURBO-ROLLSTUHL!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wer heute was sucht, der gibt zuerst mal einen Suchbegriff in die Suchmaschine www.goggle.de ein. Ich auch! Ich nehme "Motorrollstuhl" und "motorisierter Rollstuhl". Was dabei herauskommt, sieht so, oder so ähnlich, wie die hier abgebildeten Modelle aus. Nicht gerade der Knaller! 


Den Opa finde ich lustig, das Gefährt, auf dem er sitzt, aber weniger orignell.


Das Ding sieht schon robuster aus - und geländegängiger. Aber es ist ein bisschen lahm. Eher wie ein Rasenmäher!


Das Ding ist wahrscheinlich schneller, als die Polizei erlaubt, aber sicher nicht geländegängig! 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Irgendwie muss ich andere Suchbegriffe in www.goggle.de eingeben, damit die Maschine was ausspuckt, das mir zusagt. Ich probiere es mal mit "Quad", mit "Go-Cart" und mit "Buggy". Was dabei herauskommt, sieht nicht unbedingt aus wie ein Rollstuhl, sondern eher wie heiße Feuerstühle - also genau, das, was ich suche!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


O.k. verarschen kann ich mich selbst. Ich suche aber Turbo-Rollstühle, die es WIRKLICH gibt!


Also, diesen Go-Cart gibt es bei der Firma Herkules. Der würde mir schon zusagen. Aber ich hätte gerne einen Zweisitzer, damit ich morgens meine Tochter Samira mit in die Schule nehmen kann. Außerdem ist dieser Cart mit nur 6 PS zu schwach motorisiert.


Diese heiße Kiste findet mein Freund Jan im Ebay. Sie gefällt mir auch außerordentlich gut, eigentlich von allen bisher gesehenen am besten! Der Haken: Den Buggy kann ich nicht bei uns um die Ecke kaufen, sondern irgendwo viel weiter weg. Aber ohne Service-Werkstatt in der Nähe, welche mir die benötigten Ersatzteile besorgt und Reparaturservice leistet, wage ich mich an den Kauf dieser ziemlich exotischen Fahrzeuge nicht dran.


Auch das "Auto" erscheint mir recht funktional: Outdoortauglich, Zweisitzer, Überrollbügel, Straßenzulassung, Führerschein 3, keine Helmpflicht. Aber der Gepäckträger ist nicht vorhanden, um Schultaschen, eine Alukiste und eventuell meinen normalen Rollstuhl zu transportieren. Außerdem ist unklar, wer das Fahrzeug eigentlich produziert, wer es importiert, wie die Ersatzteilversorgung aussieht. Alles wichtige Fragen, die beim Kauf eines solchen TURBO-ROLLSTUHLS geklärt sein müssen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Teil könnte es sein: Ein PGO BugRider. Den Buggy habe ich vor 3 Jahren schon mal bei einem Autobastler im Westerwald gesehen. Aber der hat das nicht zwingend crosstaugliche Teil schnell zu Schrott gefahren.


Dieses Bild stammt auch aus den Recherchen von Kumpel Jan aus dem Ebay und das ist genau das, was ich suche. Eine MOBILE ROLLSTUHLEINHEIT, die an unseren Sprinter-Campingbus oder bei Fahrten in den Westerwald an unseren Renault Kangoo angehängt wird. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Als ich "PGO BugRider 250" in www.goggle.de eingebe, da stoße ich auf viele interessante Internet-Anbieter- und Fanclubseiten dieses Buggys. Hier ein paar Adressen und aufschlussreiche Fotos:

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

http://www.buggywelt.de   PGO Bugrider 250R DS 2 Sitzer mit Straßenzulassung.


Details:

Länge 2380 mm
Breite 1405 mm
Höhe 1480 mm
Radstand 1670 mm
Achslast vorne 236 kg
Achslast hinten 256 kg
Gesamtgewicht (zGg) 490 kg
Sitzplätze 2 Sitze
Kraftstoff 92 Oktan bleifrei
Viertakt Motor
Wassergekühlt mit Frontkühler + Heckkühler


Leistung max 12,4 kw / 7500 Upm
Drehmoment max 19,0 N-M/6500rpm
Hubraum 249,1 ccm
Kompression 10,5 : 1
Zündung CDI
Höchstgeschwindigkeit 81 km/h ( eingetragen ) Tankinhalt 10 Liter / Kraftsoffverbrauch ca. 5 Liter / 100 km
Steigfähigkeit 28 °
Doppelscheibenbremse vorne
Einzelscheibenbremse hinten
Reifen vorne 19X7-8 oder 20X7-8
Reifen hinten 225X60-10 oder 22X10-10
Stahlrohrrahmen mit Überrollbügel
Federung vorne Einzelradaufhängung mit Federbein an Dreieckslenkern
Federung hinten Einzelradaufhängung mit Schwingarmen, Stoßdämpfern und Stabilisator


Lieferbare Farben:
schwarz und silber

Führerschein: Klasse 3 oder B

Alle PGO Bugrider sind ab Lager verfügbar!!!

Unsere PGO Bugrider oder SMC Quads werden komplett montiert und fahrbereit an Sie übergeben. Sie erhalten die PGO Bugrider oder SMC Quads mit einem deutschen Fahrzeugbrief. Selbstverständlich erhalten Sie auf alle PGO Bugrider oder SMC Quads auch eine Gewährleistung von 2 Jahren. Optische und /oder technische Änderungen seitens des Herstellers sind vorbehalten.


Unser Hauspreis: 5.399,00 Euro. Alle Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


http://www.streetquads.de/html/pgo_bugrider_250.html Zitat: "Endlich ist es soweit! Den vielen Interessenten, die sich in den vergangenen Monaten nach einem Straßenbuggy oder Go-Kart für zwei Personen mit mehr Leistung als bisher erkundigt haben, können wir jetzt dieses ausgereifte Serienmodell von PGO vorstellen. Die bewährten Standards in dieser Klasse wurden konsequent ausgebaut, um den Anforderungen eines Doppelsitzers zu genügen. 4 komfortable Federbeine, 3 Scheibenbremsen, 3 Rückspiegel und natürlich der 16 PS-Motor für deutlich mehr Power gehören z.B. dazu. Der Endantrieb kommt wartungsarm ohne Kette aus und die Hinterräder sind komfortabel einzeln aufgehängt. Nehmen Sie in den großen, bequemen Sitzen Platz und geben Sie Gas, dank stufenloser Automatik finden Sie sich sofort zurecht."


Ausstattung:

Leichtmetallfelgen, Scheinwerfer mit Fern- und Abblendlicht, Blinkanlage, 3 Rückspiegel, 12 Volt Batterie, Tachometer, Straßenzulassung für 2 Personen, Heck-Gepäckträger, Katalysator für Euro 2-Norm


Erforderliche Fahrerlaubnis:

Führerscheinklasse B für Pkw (früher Klasse 3)



Technische Daten:


Länge 2.380 mm
Breite 1.405 mm
Höhe 1.480 mm
Radstand 1670 mm
Leergewicht 324 kg
Höchstgeschwindigkeit 81 km/h
Rahmenbauart Stahlrohrrahmen
Motorart flüssiggekühlter 1 Zylinder-
4-Takt-Motor



Hubraum 249 ccm
Leistung 16,5 PS (12,1 kW)
Zündung C.D.I. Elektronik
Getriebe Stufenlose Automatik mit Rückwärtsgang
Antrieb Variomatik + 2 Gelenkwellen
Kupplung Fliehkraft-Automatik
Starter Elektrostart
Federung vorne 2 Öldruckstoßdämpfer verstellbar



Federung hinten 2 Öldruckstoßdämpfer verstellbar
Reifengröße VR 19x7-8, HR 255x60-10
VR - Bremse 2 Scheibenbremsen
HR - Bremse zentrale Scheibenbremse
Schalldämpfer mit Katalysator EURO 2          Unser Fahrzeugservice:Direktversand! keine Versandkosten! Straßenzulassung! betriebsbereite Auslieferung! volle Gewährleistung! freie Werkstattwahl! Zuverlässige Ersatzteilversorgung!


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


http://www.morini.at/pgo/images06/bugrider250/bugrider250.htm

PGO Bug Rider 250 Preis: Euro 5.399,00
DAS IST NEU: Brandneues Modell, gegenüber dem Bugxter 150: wassergekühlter Viertaktmotor mit rund 18 PS
nominelle Spitze 75 km/h
neuer, dynamischer gestylter Rahmen
bessere Fußfreiheit durch geänderten Vorbau
Einzelradaufhängung rundum
verstellbare Stoßdämpfer
neuer Alu-Unterbodenschutz und Frontschild
Alufelgen serienmäßig
seitlich hochgezogene, echte Sport-Schalensitze
neue 4 Band-Gurte mit Zentralverschluss wie im Jet
geschlossene Cockpit-Armatureneinheit
fein dosierbarer Retourgang
Differenzialgetriebe statt Starrachse
All Terrain-Straßenbereifung


Wie der Bugxter 150 ist der BugRider 250

voll zulassungsfähig mit Euro2-Segen
mit Führerschein A und/oder B im Straßenverkehr fahrbar
und kann mit dem Auto auf Wechselkennzeichen angemeldet werden



AUSSTATTUNG: Integral-Bremssystem, Handbremse, Sicherheitsgurte, Gepäckträger, einstellbare Federbeine, wetterfeste Sitze mit einstellbarem Fahrersitz, 12V-Stromanschluss am Armaturenbrett (für Handy etc.), Warnblinkanlage, digitales Multifunktions-Display (Geschwindigkeit, Tages-KM, Gesamt-KM, Höchstgeschwindigkeit, Betriebsstunden), Klarglas-Scheinwerfer
EU-NORM: Euro-2
MOTOR: 1-Zylinder 4-Takt Benzin-Vergasermotor mit Flüssigkeitskühlung
BOHRUNG x HUB: (n.a.)
HUBRAUM: 251 ccm
LEISTUNG: 12,4 kW (17,0 PS) bei 7.500 U/min



GETRIEBE: Stufenloses Keilriemengetriebe (Riemen-Variomatik)
STARTER: Elektro-Starter
FEDERUNG VORNE: Einzelradaufhängung mit Mono-Federbeinen, Vorspannung einstellbar
FEDERUNG/SCHWINGE: Triebsatzschwinge mit Kettenantrieb auf Hinterachse, 2 Mono-Federbeine, Vorspannung einstellbar
BREMSE VORNE: Hydraulische Zweischeibenbremsanlage 130 mm
BREMSE HINTEN: Hydraulische Einscheibenbremse 220 mm



RÄDER: Alu-Felgen 5,50 x 8" (vo.) 8 x 10" (hi.)
BEREIFUNG: 19 x 7-8", 255/60 x 10"
RADSTAND: 1.670 mm
TANKINHALT: 8,0 Liter
GEWICHT: 318 kg
FARBEN: silber-metallic


Inkl. Übergabe-Inspektion. Inkl. COC Inkl. Einweisung. Das Fahrzeug ist so wie es übergeben wird, anmelde und zulassungsfertig und es bedarf keinerlei Umbauten mehr. Da es sich um ein Neufahrzeug handelt, ist eine erneute TÜV-Vorführung erst nach 2 Jahren ab dem Tag der Anmeldung/Zulassung nötig. Optische und/oder technische Änderungen seitens des Herstellers  vorbehalten.

Bei uns nur € 5399,-

Zusätzliches Verdeck mit Frontscheibe € 299,-


Zitat" Die Suche im Internet begann. Somit fing ich an, im Internet nach diesen Fun-Karts zu suchen und bin auf die Seite von Wolfgang gestoßen.
http://www.buggy-club.de/
Er hat ein Funkart-Forum ins Leben gerufen und ich war erstaunt, wie viele Mitglieder dort schon vorhanden waren.

http://www.buggy-club.de/

Ich hab mich auch gleich dort angemeldet und auf meine Fragen wirklich konkrete und korrekte Antworten bekommen.
DANKE AN EUCH ALLE AUS DEM FORUM !!!!!!!"


Ja, und so gibt es im Internet ohne Ende interessante Infos! Besonders gut scheint mir die Seite http://www.buggy-club.de/ zu sein, weil man dort jede Menge Insider-Infos auch zum Thema REPARIEREN findet.


Ich hoffe, dass ich Leute finde, die mir in Zukunft diesen BugRider-TURBO-ROLLSTUHL reparieren und warten können, denn ich hab' dafür keine Geduld und kein Talent. Man muss ja nicht alles können im Leben - nur Leute kennen, die alles können!


Jetzt ruf' ich erst mal meine Autoversicherung an, was überhaupt die Versicherung für so ein TURBO-ROLLSTUHL kostet........


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Tja, welche heiße Kiste ist da wohl mit dem Werbespruch gemeint?


Ich werde mir den TURBO-Rollstuhl wohl in der Farbe silber kaufen. Rot oder gelb als knallige, unübersehbare Farben wären mir allerdings lieber - gibt es nur nicht!


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


So, den Trailer möchte ich auch haben. Der hat genau die passenden Maße von 248 cm x 144 cm. Der BugRider 250 hat die Maße:  Länge 2.380 mm
Breite 1.405 mm
Höhe 1.480 mm
Also dieser Trailer passt wie angegossen.


Den von mir ins Auge gefassten Trailer bekommt man bei der Firma STEMA (www.stema-grossenhain.de)


Ob die Trailer wirklich was taugen, das weiß ich erst nach ein paar Jahren. In punkto Qualität bin ich die letzten Jahre bei allen sogenannten Markenartikeln bekannter Hersteller reingefallen. Die Firma STEMA habe ich gerade erst im Internet entdeckt. Ich lass' mich überraschen!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 www.BUGGY-CLUB.de

http://www.bugrider-forum.de 

http://www.speedkart.de/deutsch/buggy250.htm

http://www.minibuggy.de/

http://www.quad-center-leverkusen.de/produkte/buggy.html

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Super, das ist es! Diese mobile TURBO-ROLLSTUHLEINHEIT wird sofort angeschafft. Wie die Geschichte jetzt weiter geht, steht auf der Unterseite "Die Anschaffung" Gleich heute, am 14. Juni 2007 fahre ich mit meinem "Behindertenbetreuer" (kein Witz, das ist sein Beruf!) Robert nach Frankfurt in ein Motorradhaus "Am Dornbusch 31", um den PGO-BugRider 250 zu kaufen!

 
Top